2t0p1m0

    DANKL C.; DIETRICH R.; Überprüfung der Sautrankverwertung in Voralberg, September 1999


    BECK H.; DIETRICH R.; ILMER P.; REDL H.; Neusiedler See - Bodenbedeckung im Weinbau, Mai 1999


    DUSCHER A.; Erfassung der Konflikte zwischen Landwirtschaft - Naturschutz - Kulturlandschaftserhaltung im Natura 2000 Gebiet Lafnitztal/ Steiermark und Erarbeitung von Lösungsvorschlägen, Dezember 1999


    SCHÜTZ O.; Nachhaltiger Stadthügel Wien Westbahnhof, Überlegungen zur Lebensmittelversorgung eines Ballungsraumes, Endbericht Dezember 1998, Ergänzungen Mai 1999


    SCHÜTZ O.; Aktualisierung des Pflanzenschutzmittelpositivkatalogs für Wasserschongebiete, Wirkstoffliste 1999, Dezember 1999


    NEUMAYR R.; STEINMÜLLER H.; Biogas - Eine ökologische und volkswirtschaftliche Analyse, Aktualisierung, Dezember 1999


    WOHLMEYER H. et al.; Analyse der Auswirkungen der gegenwärtigen Welthandelsordnung auf die Agrarmärkte im Lichte der Zukunftsfähigkeit, Dezember 1999


    DISSEMOND H.; MEINHART J.; REICHEL C.; ZAUSSINGER A.; Entwicklung einer Prüfmethode zur Optimierung der Spritzmittelverteilung von Gebläsespritzen für den Obstbau, August 1999


    BOYER A.; Möglichkeiten des Einsatzes von Holz als Werkstoff in Spenglereien und Dachdeckereien sowie dessen ökologische Bewertung im Vergleich zu derzeit benutzten Materialien, Dezember 1998


    BESAU E.; DIETRICH R.; MÜLLER W.; SCHÜTZ O.; Positivkennzeichnung gentechnikfrei produzierter Lebensmittel, Agrarische Grundlagen und Vergleich bestehender Labels, ÖVAF, Institut für ökologischer Landbau, BOKU Wien, Juni 1998


    DIETRICH R.; ECKELKAMP C.; KLÖPFFER W.; RENNER I.; TAPPESER B.; Life Cycle Assessment gentechnisch veränderter Produkte als Basis für eine umfassende Beurteilung möglicher Umweltauswirkungen, Juni 1998


    DIETRICH R.; GAMAUF N.; Schilfnutzung am Neusiedlersee, Dezember 1998


    KÖNIG F.; KROTSCHECK CH.; SCHÜTZ O.; Nachhaltiger Stadthügel Westbahnhof, Teilprojekt: Überlegungen zur Lebensmittelversorgung eines Ballungsraumes, ÖVAF gemeinsam mit Institut für Verfahrenstechnik, TU Graz, 12/1998


    NEUMAYR R.; STEINMÜLLER H.; Biogas - eine ökologische und volkswirtschaft¬liche Analyse, Mai 1998


    NEUMAYR R.; STEINMÜLLER H.; Klärschlammkonzept Amstetten, Endbericht März 1998


    BÄCK M.; DIETRICH R.; ESCHELBÖCK K.; HAMEDINGER S.; HÖLZL X.; STEINMÜLLER H.; Vorprojekt: Grundwasserverträglicher Gemüsebau im Eferdinger Becken, Februar 1998


    STEINMÜLLER H.; wpa G.m.b.H.; Plausibilitätsprüfung der Bewirtschaftungsbücher, Mai 1998


    DIETRICH R.; STEINMÜLLER H.; Motivenbericht Niederösterreichische Kompostverordnung, 1998


    SCHÜTZ O.; STEINMÜLLER H.; Einfluß von Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Ernährung auf das Klima, Dezember 1996; Ergänzungen August 1997 und Dezember 1997


    DIETRICH R.; NEUMAYR R.; STEINMÜLLER H.; Ökologische Bewertung von Klärschlammverwertungsstrategien, November 1997


    EIBENSTEINER F.; RIEDLER C.; Modelling - Concept for the modelling of biomass conver¬sion processes, Dezember 1997


    WOHLMEYER, H. et al.; Waren- und Geldströme in der österreichischen Ernährungswirtschaft, Februar 1996


    BECK H.; DIETRICH R.; REDL H.; Neusiedler See - Bodenbedeckung im Weinbau. 3.Zwischenbericht über die Forschungsergebnisse des Projekts im Jahre 1995, März 1996


    STEINMÜLLER H. et al.; Abwasserentsorgung Eschenau, März 1996


    RIEDLER, C.; Landnutzung in Österreich - F & E Aspekte, März 1996


    AGELSTÄTTER D.; SCHNEIDER F., Modellhafter Versuch zur Findung von Strategien und Instrumenten für eine nachhaltige Entwicklung der Kulturlandschaft am Beispiel des Bezirkes Lilienfeld, Juni 1996


    WOHLMEYER H. et al.; Marchfeldkanal: Ergänzende Fachgutachten zur Erstellung eines wünschenswerten Langfristszenarios als Beurteilungsgrundlage für die Bewässerung der Hochterrasse - Modifikation und Überprüfung der Szenarioentwürfe, Juni 1996


    DIETRICH R.; POLLAK M.; STEINMÜLLER H.; Motivenbericht zum Förderprogramm Grundwasser 2000, Juli 1996


    DIETRICH R.; POLLAK M.; STEINMÜLLER H.; Sustainable Agriculture in the Danube River Basin, Endbericht einer Fieldmission, September 1996


    ZAUSSINGER, A.; Entwicklung einer Prüfmethode zur Optimierung von Gebläsespritzen für den Obstbau, 1. Zwischenbericht, Dezember 1996


    SCHÜTZ O.; STEINMÜLLER H.; Einfluß von Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Ernährung auf das Klima, Dezember 1996


    NAGELSTÄTTER D.; SCHNEIDER F.; Modellhafter Versuch zur Findung von Strategien und Instrumenten für die nachhaltige Entwicklung der Kulturlandschaft am Beispiel des Bezirkes Lilienfeld, 2. Zwischenbericht, Jänner 1995


    STEINMÜLLER H. et al.; Klärschlammkonzept Niederösterreich; Endbericht der Phase 1, Februar 1995


    BECK H.; DIETRICH R.; REDL H.; Neusiedler See - Bodenbedeckung im Weinbau. 2.Zwischenbericht Versuchsjahr 1994, April 1995


    WOHLMEYER H. et al.; Marchfeldkanal. Ergänzende Fachgutachten zur Erstellung eines wünschenswerten Langfristszenarios als Beurteilungsgrundlage für die Bewässerung der Hochterrasse, Vorläufiger Endbericht, April 1995


    STEINMÜLLER H. et. al.; Abwasserreinigung Lainsitztal, Endbericht Juni 1995


    STEINMÜLLER H. et al.; Klärschlammkonzept Niederösterreich; Um¬setzungsprojekt Gresten und Grafenwörth, Zwischenbericht September 1995


    STEINMÜLLER H.; Ökologischer Bezirk Feldbach durch integrierte Technik, Projekt ÖKOFIT, Teilbericht Landwirtschaft, Endbericht, September 1995


    STEINMÜLLER H.; Tallandwirtschaft Vorarlberg; Der Flächenäquivalenzwert (SPI) als Bewertungsmaßstab für raumplanerische Entscheidungen, September 1995


    DIETRICH R.; FORSTNER G.; Konzept für die landwirtschaftliche Sautrankverwertung in Vorarlberg, Oktober 1995


    SCHÜTZ O.; STEINMÜLLER H.; Einfluß von Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Ernährung auf das Klima, Zwischenbericht, Dezember 1995


    DIETRICH R.; POLLAK M.; STEINMÜLLER H.; Erweiterung von ÖPUL-Auflagen zur Erreichung eines Grundwasserschutzes, Dezember 1995


    WOHLMEYER H. et al.; Marchfeldkanal: Ergänzende Fachgutachten zur Erstellung eines wünschenswerten Langfristszenarios als Beurteilungsgrundlage für die Bewässerung der Hochterrasse, April 1995


    DISSEMOND, H.; ZAUSSINGER A.; Strohaufkommen in Österreich. Erhebung und Analyse des Überschußstrohaufkommens und seiner Eignung für eine energetische Nutzung. Endbericht, 1994


    WOHLMEYER, H; Marchfeldkanal. Ergänzende Fachgutachten zur Erstellung eines wünschens¬werten Langfristszenarios als Beurteilungsgrundlage für die Bewässerung der Hochterrasse. Kurzbericht, 1994


    DIETRICH R.; SEIRINGER, H.; Konzept für die bäuerliche dezentrale Kom¬postierung im Bregenzer Wald, 1994


    AMON, T.; BOXBERGER, J.; DIETRICH R.; Stand der Kompostierung biogener Abfälle in dezentralen Anlagen in Österreich (Teil 1). Prüfung einer dezentralen Verwertung von biogenen Abfällen im Pongau (Teil 2), 1994


    DIETRICH R.; STAVA, H.; Auswertung der Klärschlammkompostierung Bruck a. Leitha, 1994


    DIETRICH R.; Auswertung der Klärschlammkompostierung Ebenfurth, 1994


    DIETRICH, R.; KALTZIN, W.; REDL H.; Neusiedler See. Bodenbedeckung im Weinbau. Zwischenbericht, 1994


    STEINMÜLLER H.; Klärschlammkonzept NÖ; vorläufiger Endbericht, 1994


    ALGE, G.; POLLAK,M.; STEINMÜLLER H.; Wasserschongebiet Zirking: Die landwirtschaftliche Produktion im ökologischen Gleichgewicht, 1994


    DIETRICH, R.; STEINMÜLLER, H.; WOHLMEYER H.; Expertise über die Novellierung der NÖ. Klärschlammverordnung, 1994


    ALGE, G.; POLLAK, M.; STEINMÜLLER H.; Wasserschongebiet Zirking: Die Landwirtschaftliche Produktion im ökologischen Gleichgewicht, 1993


    p>DIETRICH, R.; POLLAK,M.; STEINMÜLLER, H.; WOHLMEYER H.; Novellierung der niederösterreichischen Klärschlammverordnung. Motivenbericht zur Novellierung der NÖ Klärschlammverordnung, 1993


    BLUM W.; BRANDSTETTER, A.; FASCHING, K.; POLLAK, M.; REDL, H.; RIEDLER, C.; STEINMÜLLER, H.; Abfallwirtschaftliche Aspekte der Landwirtschaft in Zusammenhang mit dem Bundesabfallwirtschaftsplan, 1993


    DISSEMOND H.; RUCKENBAUER, P.; ZAUSSINGER, A.; Energiepflanzen. Kompilierung der Ergebnisse bereits durchgeführter Forschungsarbeiten, 1993


    STEINMÜLLER H., NARODOSLAWSKY, M.; ROTHSCHEDL, R.; Beurteilung der Kreis¬lauffähigkeit von Abwasser–Ensorgungssystemen im ländlichen Raum und Auswahl der Technologie am Beispiel der Abwasserreinigung der Gemeinde Eschenau, Endbericht 1992


    ZAUSSINGER A.; Optimierung von Trocknungsmethoden für Heil– und Gewürzkräuter. Projektstufe 3, 1992


    STEINMÜLLER H.; Erarbeitung einer Strategie für die Entwicklung und Einführung von sozial und ökologisch angepaßter Kreislauftechnik in der Region Donau–Böhmerwald, 1992


    FRITZ, H.; FÜHRER, S.; WAGNER, R.; WASTYN, M.;ZHANG A.; Umweltfreundliche Beschichtungs– und Klebstoffsysteme, 1992


    DIETRICH, R.; LUKESCH, R.; KERN, F.;SCHNEIDER, F.; STEINMÜLLER H.; Technische, betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche und wirtschaftspolitische Hinterfra¬gung der Vision einer kreislauforientierten Bedarfsdeckung für die Region Güssing, 1992


    KAIL, G.; REHSE, L.; WOHLMEYER H.;ZILLNER, T.; Erhebung der in Europa vorhandenen ökologischen, ökonomischen und technischen Lösungsansätze in Richtung einer kreislauforientierten Bedarfsdeckung; in Zusammenarbeit mit GRAT, TU Wien 1992


    ALGE, G.; POLLAK, M.; STEINMÜLLER H.; Wasserschongebiet Zirking, 1992


    ZAUSSINGER A.; Kraftwärme–Kuppung auf Biomassebasis für Kleinkraftwerke am Beispiel des Fernwärmeprojektes Aigen–Schlägl, 1992


    LEGERER F.; SCHNEEBERGER, W.; STEINMÜLLER, H.; ZAUSSINGER, A.; Durchführbarkeitsstudie einer Kraft–Wärme–Kupplung auf Biomassebasis für Kleinkraf¬werke am Beispiel des Fernwärmeprojektes Aigen–Schlägl, 1992


    SCHNEEBERGER W.; Kosten–Nutzen–Analyse der verschiedenen Verwertungsmöglichkeiten für Sojabohnen im Futtermittelbereich, 1992

    BONELLI, G.; HEGENBART, B.; JUMAH, A.; LÜBKERT–ALCAMO, B.; MÖVIUS, R.; SCHMIDT–BLEEK, F.; SINABELL, F.; STEINMÜLLER, H.; VIRTANEN, Y.; WINDFUHR, M.; WOHLMEYER H.; Welthandel und Umwelt (Trade and Environment), durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem IIASA in Laxenburg, 1992


    GROSSMAYER, G.; HUBENY H.; WOLANEK, H.; Stärke als Einsatzprodukt in der Kunststoffindustrie; Endbericht, 1992


    LIEBHARD P.; Ermittlung boden– und klimabedingter Grenzen für die Erwirtschaftung stabiler Erträge bei Ölpflanzen in Niederösterreich unter besonderer Berücksichtigung von Sonnenblume, Öllein, Saflor, Leindotter und Crambe. Zusammenfassende Ergebnisse dreijähriger Feldversuche, 1991


    SCHNEIDER, F.; STEINMÜLLER H.; Stellt Lignozellulose eine Alternative für die österreichische Landwirtschaft dar? Zusammenfassung der Studie, Linz 1991


    BLUM W., DIETRICH, R.; GRAF, J.; PFEFFER, M.; Modellhafte Ent¬sorgung im ländlichen Raum in Rückkoppelung mit der Landwirtschaft am Beispiel der Stadt Zwettl. Endbericht 1991


    BIFFL, W.; HABERL, R.; RUDNIK, M.; Einleitung von Hausabwässern in vorhandene Güllegruben aus der Sicht des Boden– und Gewässerschutzes, 1991


    ÖVAF; Dokumentation der Agrar- Energie- und Umweltprojekte der Bund- Bundesländer-Kooperation auf dem Gebiet der Rohstoffversorgungssicherung und Energieforschung


    ZAUSSINGER A.; Optimierung von Trocknungsmethoden für Heil- und Gewürzkräuter, Projektstufe 2


    FUCKER, M.; KATIKARIDES, E.; KLAUSHOFER, H.; POLLAK, M.; WAILI, J.; WOHLMEYER H.; Verwendbarkeit von Körnererbsen als Rohstoff für die Stärkegewinnung. Projektstufe 1


    BERGHOFER, E.; LEITGEB, R.; SCHNEEBERGER W.; Kosten-Nutzen-Analyse der verschiedenen Verwertungsmöglichkeiten für Sojabohnen im Futtermittelbereich. Endbericht


    BOLHAR-NORDENKAMPF H.; JAKL, T.; TIMISCHL, W.; GÖTZL, P.; Versuch der Erstellung und Testung einer möglichst aussagekräftigen Funktion zur Abschätzung des lokalen Produktionspotentials für Biomasse. Projektstufe 3, Endbericht


    BLUM, W.; POPP, H.; WOHLMEYER, H.; Die Funktion der kartoffelverarbeitenden Industrie im niederösterreichischen Waldviertel


Aber manche Leute anfangen betreten, wenn sie probieren, Medikamente online zu bekommen, weil sie nicht wissen, dass es möglich ist. Es gibt diverse Utility-Medikamente ohne Rezept. Sicherlich ist es nicht alles. Viagra ist ein Heilmittel zur Intitulation verschiedener Krankheiten. Was haben Sie zu beachten Was ist Viagra? Was sind die wichtigsten Informationen, die Sie kennen sollten http://grosseportal-de.com/viagra-rezeptfrei-kaufen.html? Angelegenheiten, wie Viagra Generika, beziehen sich auf zahlreiche Arten von medizinischen Problemen. Auch bekannt als erektile Dysfunktion ist definiert als die Unmöglichkeit, eine für den Verkehr geeignete Erektion zu erreichen. Was sind die Risikofaktoren für erektile Dysfunktion? Ursachen der sexuellen Dysfunktion sind Nervenstörungen. Chronische Erkrankungen, bestimmte Medikamente und Narbengewebe im Penis vermögen auch erektile Funktionsstörung veranlassen. Darüber hinaus ist Internet die alternative Methode, um jede Art von Medikamenten, wie es die Freude der Anwendung über das Internet bietet.